Veranstaltungen

Unser Büro organisiert pro Jahr ca. 12 Veranstaltungen (Tagungen, Fachvorträge, Fortbildungsveranstaltungen).
Hinweise auf aktuelle bzw. geplante Veranstaltungen erhalten Sie, indem Sie einen der unten stehenden Links anklicken.

Vorbereitung, Durchführung und anschließende Dokumentation unserer Veranstaltungen beanspruchen einen nicht unerheblichen Anteil unserer verfügbaren aber knappen Personalkapazität.

Damit soll kein Klagelied eingestimmt, sondern die Wertigkeit und Bedeutung dieses Aufgabenbereichs verdeutlicht werden.

Über die „der breiten Öffentlichkeit zugänglichen“ Veranstaltungen werden zum Abschluss Dokumentationen erstellt, welche in diese Rubrik des Internetauftritts einfließen.

Fachtage für Bewohnvertretungen und Werkstatträte 2016

Die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen hat jetzt die Programme für die Fachtage für Bewohnervertretungen und Werkstatträte in Niedersachsen für 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Hier finden Sie die Programme:

Hier finden Sie die Programme in leichter Sprache:

43. Sitzung des Nds. Inklusionsrates von Menschen mit Behinderungen hatte Besuch aus Berlin

Zur 43. Sitzung des Nds. Inklusionsrates von Menschen mit Behinderungen, dem Zusammenschluss der kommunalen Behindertenbeiräte und Beauftragten, trafen sich am 3.März 2016 in Hannover rund 60 der insgesamt 120 Mitglieder. Eingeladen war die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Verena Bentele. Diese stellte ihre Arbeit vor und berichtete insbesondere über den aktuellen Stand der Reform des Behindertengleichstellungsgesetzes und des geplanten  Bundesteilhabegesetzes. Im Anschluss  diskutierte Frau Bentele mit  den Mitgliedern des Nds. Inklusionsrates.

Der Inklusionsrat hört den Ausführungen von Frau Bentele zuFrau Bentele währned ihres VortragesVon links nach rechts Frau Bentele, Frau Wontora, Herr Jähnert, im Vordergrund der Inklusionsrat

Landesbeauftragte gibt Termine für Fachtage für Bewohnervertretungen und Werkstatträte 2016 bekannt

Auch in diesem Jahr wird das Büro der Landesbeauftragten wieder Fachtage für Bewohnervertretungen und Werkstatträte aus Niedersachsen durchführen. Auch wenn erst jetzt mit der inhaltlichen Planung begonnen wird, sollten sich Werkstatträte oder Bewohnervertretungen die Termine schon in ihren Kalender schreiben

Der Fachtag für Mitglieder der Werkstatträte findet am

10.11.2016

statt.

Die Fachtage für Bewohnervertretungen (früher Heimbeiräte) finden am

08.11.2016

und am

09.11.2016

statt.
(Diese Terminverschiebung ist notwendig, da am 8.11. die Jahrestagung der LAG WfbM stattfindet, zu der auch die Werkstatträte eingeladen werden)

Wir beginnen jetzt mit der Vorbereitung, die gemeinsam mit Werkstatträten und Bewohnervertretungen durchgeführt wird. Sollten noch Werkstatträte oder Bewohnervertretungen Interesse daran haben, einen Fachtag mit uns gemeinsam vorzubereiten, bitte einfach bei Detlev Jähnert (Telefon 0511-120 4009; E-Mail detlev.jaehnert@ms.niedersachsen.de)melden.

Dokumentation über die Fachtage für Bewohnervertretungen und Werkstatträte

Auch 2015 hat unser Büro wieder Fachtage für Heimbeiräte und Werkstatträte organisiert. Die Veranstaltung für Werkstatträte fand am 25.11.2015 statt, die für die Bewohnervertretungen am 26. und 27.11.2015. Dabei hatten wir ursprünglich für die Heimbeiräte nur einen Tag vorgesehen, sind anschließend aber so mit Anmeldungen „überschüttet“ worden, dass wir über 120 Absagen verschicken mussten. Mit diesen Absagen haben wir gleichzeitig die Einladung für die Veranstaltung am 27.11.2015 verschickt.

Die Veranstaltung am 27.11.2015 haben wir in kürzester Zeit aus dem Boden gestampft. Hierfür an dieser Stelle mein ganz besonderes Dankeschön an alle Referentinnen und Referenten, die sehr kurzfristig eingesprungen sind. Mein ganz besonderer Dank gilt Frau Zipfel und Frau Burbulla, Bewohnervertretung der Lebenshilfe Hannover, die in rekordverdächtig kurzer Zeit mit mir ein Programm für den 27.11.2015 entwickelt haben.

An den drei Tagen konnten wir rund 400 Besucherinnen und Besucher im Freizeitheim Vahrenwald begrüßen, so dass wir mit Recht davon sprechen können, dass sich die Fachtage in der Zwischenzeit zu einem festen Bezugspunkt der Arbeit für Werkstatträte und Bewohnervertretungen etabliert haben. Wir werden im Folgenden die drei Tage dokumentieren. Dazu haben wir alle Referentinnen und Referenten gebeten, uns eine kurze Zusammenfassung der Berichte zu schicken. Wie nicht anders zu erwarten, fallen diese Berichte sehr unterschiedlich aus, dies haben wir aber mit Absicht so belassen.

Insbesondere die Bilder, die der Fotojournalist Uwe Hellwig aus Hannover für uns fotografiert hat, geben einen guten Einblick darüber, mit welchem Engagement und mit welcher Begeisterung die Bewohnervertretungen und die Werkstatträte an unserem Fachtag mitgewirkt haben. Wir freuen uns schon jetzt auf die Fachtage 2016, die dann zusammen mit Studentinnen und Studenten der Hochschule Hannover, Fachbereich Heilpädagogik, organisiert werden.

Wir suchen noch Heimbeiräte oder Werkstatträte, die Lust haben, mit uns und den Studentinnen und Studenten 2016 einen Fachtag vorzubereiten. Sollten Sie daran Interesse haben, nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf.

Ich wünsche beim Lesen der kurzen Protokolle einen hohen Wiedererkennungswert und viel Freude beim Betrachten der Bilder.

Detlev Jähnert

Fachtag für Werkstatträte am 25.11.2015

Fachtag für Bewohnervertretungen am 26.11.2015

Fachtag für Bewohnervertretungen am 27.11.2015

 

Die Mitarbeiterinnen am Empfang bereiten sich vorDie Stühle im Saal werden bereitgestellt

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am EmpfangTeilnehmerin sucht ihre Arbeitsgruppe

Mitglieder von Behindertenbeiräten sowie aus Bewohnervertretungen lernen gemeinsam Leichte Sprache anzuwenden

Auf Einladung des Kreisbehindertenbeirates des Landkreises Diepholz haben sich am 13.06.2015 achtzehn Menschen intensiv mit der Frage beschäftigt, wie Leichte Sprache angewendet werden kann. Unter der Leitung des Referenten der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen (Detlev Jähnert) wurde der Vormittag dazu genutzt, sich kritisch mit der üblichen Anwendung der Leichten Sprache zu beschäftigen. Insbesondere wurde kritisiert, dass wenig darauf geachtet wird, welche Zielgruppe angesprochen wird. Zu oft wird eine Kindersprache benutzt, die Menschen mit Behinderungen diskriminiert.

Es wurde viel in Arbeitsgruppen gearbeitet, hier drei ArbeitsgruppenDer Nachmittag war dann mit praktischen Übungen zur Anwendung der Leichten Sprache gefüllt. Es wurden Regeln zur Leichten Sprache besprochen und angewandt sowie Einladungstexte in Leichter Sprache verfasst. Zum Abschluss, sozusagen als Höhepunkt der Übungen, haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann Begriffe aus der Fußballwelt in Leichte Sprache übersetzt.

Zum Abschluss der Veranstaltung hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Gefühl, nun ein ganzes Stück sicherer bei der Umsetzung der Leichten Sprache zu sein.

 

Informationsveranstaltung für Werkstatträte 2013

In diesem Jahr fand die Fachtagung für Werkstatträte am 7.11.2013 statt. Da zeitgleich gerade neue Werkstatträte gewählt wurden, oder die gewählten Werksatträte gerade erst im Amt waren, meldeten sich dieses Jahr nur wenige Teilnehmerinnen und Teilnehmer an.

Das führte dazu, dass wir das Anfangs sehr umfangreiche Programm dann gekürzt haben und nur 4 Arbeitsgruppen angeboten und durchgeführt wurden. Diese werden wir im Folgenden dokumentieren.

Bericht der Veranstaltung für Werkstatträte am 07.11.2013

Auch im Jahr 2014 bieten wir wieder einen Fachtag für Werkstatträte an. Das wird am 6.11.2014 sein.

Die Veranstaltung findet wieder im Freizeitheim Vahrenwald in Hannover statt. Die Einladungen werden rechtzeitig verschickt. Ich freue mich auf das Wiedersehen am 6.11.2014 in Hannover.

Hannover, Januar 2014
Detlev Jähnert

Informationsveranstaltungen für Heimbeiräte 2013

Fast 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben in der Zeit vom 05. bis 06.11.2013 an unseren beiden Fachtagungen für Heimbeiräte teilgenommen. Die Programme für die Fachtagungen wurden im Vorfeld durch die Zusammenarbeit mit jeweils einer Bewohnervertretung ausgearbeitet.

Für die Veranstaltung am 5.11 war dies die Bewohnervertretung der Gesellschaft für integrative Behindertenarbeit in Hannover.
Für die Veranstaltung am 6.11 war dies die Bewohnervertretung der Loewe-Stiftung in Lüneburg.

Insgesamt haben in den drei Tagen 10 Referentinnen und Referenten die mit der Bewohnervertretung abgestimmten Arbeitsgruppen moderiert. Wir werden die Veranstaltungen in Auszügen dokumentieren:

Bericht der Veranstaltung am 05.11.2013
Bericht der Veranstaltung am 06.11.2013

Da wir auch im Jahr 2014 Fachtage für Bewohnervertretungen anbieten wollen, brauchen wir noch Bewohnervertretungen, die mit uns die Veranstaltung vorbereiten.

Bei Interesse rufen Sie mich einfach an (Telefon 0511 120 4009).

Die Termine stehen bereits fest:
Für die Bewohnervertretungen aus Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderungen wird dies der 4.11.2014 sein.
Für die Bewohnervertretungen aus Wohneinrichtungen für Menschen mit seelischen Problemen oder psychischen Behinderungen bieten wir einen eigenen Fachtag an, das wird der 5.11.2014 sein.
Beide Veranstaltungen finden wieder im Freizeitheim Vahrenwald in Hannover statt.

Hannover, Januar 2014
Detlev Jähnert

Inklusion Praktisch

Rund 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen an der Veranstaltung am 21.08.2013 teil. Es war gleichzeitig eine Bilanz- und eine Auftaktveranstaltung.
Bilanzveranstaltung, weil im Rahmen der Veranstaltung Bilanz über das gemeinsam vom Landesbeauftragten und dem Landesrat für Menschen mit Behinderungen ausgerufene Jahr der Inklusion gezogen wurde. Dies geschah im wesentlichen mit der dort erstmals vorgestellten Broschüre "Inklusion Praktisch" und der Ausstellung des Landesrates während der Veranstaltung.
Auftaktveranstaltung, weil während der Veranstaltung in den Referaten herausgearbeitet wurde, was in der Zukunft noch zu tun bleibt.

Reden und Bilder von der Veranstaltung haben wir jetzt veröffentlicht.

"Alles nur Theater?"

Zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention
Neujahrsempfang und Theaterworkshop am 10.2.2011

  1. Einladung und Programm
  2. Begrüßungsansprache des Landesbeauftragten (mp3)
  3. Redebeiträge
  4. Songs des Improvisionstheaters (mp3-Dateien)
    besonders erwähnenswert war die Kunst, aus zugerufenen Begrifflichkeiten spontan ein Lied zu performen
    Lied 1: Stichworte
    Lied 2: Barrierefreiheit
  5. Interviews
    Interview mit Karl Finke (mp3); Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderungen
    Interview mit Dr. Klaus Mück (mp3), Bundesverband Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.
    Interview mit Hans Werner Lange (mp3), Geschäftsführer BVN Niedersachsen
  6. Veranstaltungsfotos